Telefonnummer

+49 511 61 66 99 66

Öffnungszeiten und telefonische Erreichbarkeit:

Montag - Donnerstag:         

09:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 17:00 Uhr

Freitag:                             

09:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 15:30 Uhr

und nach Vereinbarung

 

facebook-icon twitter-icon xing-icon

KFZ-Versicherung

Die Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung. Das Gesetz schreibt vor, dass der Halter eines Kraftfahrzeuges, welches am öffentlichen Verkehr teilnimmt, haftpflichtversichert sein muss! Diese Regelung dient der Entschädigung berechtigter Forderungen von Unfallgeschädigten, aber auch der Abwehr unberechtigter Ansprüche.


Wir arbeiten mit einer Reihe von Versicherern zusammen, die zu den üblichen Versicherungsbedingungen eine Reihe von Bedingungsverbesserungen bieten wie z. B. den Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit, bei denen Versicherer leistungsfrei sein können (Fahren mit abgefahrenen Reifen, nicht angemessener Geschwindigkeit oder Sicherheitsabstand oder Überfahren einer roten Ampel). Versicherer, die auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit verzichten, müssen auch in derartigen Fällen leisten. Weiterhin nicht verzichtet auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit wird, bei Ermöglichung des Diebstahls des Fahrzeuges oder deren Teilen sowie bei Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Zusätzlich gelten bei den Versicherern mit den Bedingungsverbesserungen z. B. Zusammenstöße mit Tieren aller Art versichert, wobei hingegen bei den übrigen Versicherern lediglich Haarwild nach dem Bundesjagdgesetz versichert gelten.

Warum brauche ich eine Vollkaskoversicherung?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung kommt lediglich für den Schaden des Unfallgegners auf, jedoch nicht für den am eigenen Fahrzeug. Es kann passieren, dass Fahrzeuge am Straßenrand oder auf dem Parkplatz “Opfer” von Sachbeschädigung werden. Um hier vorzubeugen, empfiehlt sich vor allem bei Neufahrzeugen eine Vollkasko-Versicherung. Die Teilkaskoversicherung ist bei der Vollkaskoversicherung inbegriffen.

Was ist versichert?

Die Beschädigung, die Zerstörung und der Verlust des Fahrzeuges sowie seiner unter Verschluss verwahrten oder an ihm befestigten Teile, und zwar:


• Durch Brand oder Explosion
• Durch Entwendung (insbesondere Diebstahl), unbefugten Gebrauch durch betriebsfremde Personen, Raub oder Unterschlagung;
• Durch unmittelbare Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung (Elementargefahren);
• Durch Zusammenstoß des in Bewegung befindlichen Fahrzeugs mit Tieren jeder Art;
• Gegen Bruchschäden an der Verglasung des Fahrzeugs und Schäden an der Verkabelung durch Kurzschluss;
• Durch Unfall, d.h. durch ein unmittelbar von außen her plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkendes Ereignis (zu denen Brems-, Betriebs- und reine Bruchschäden allerdings nicht zählen); und
• Durch mut- oder böswillige Handlungen betriebsfremder Personen. Reifenbeschädigungen sind allerdings nur dann versichert, wenn die Beschädigung in Verbindung mit einem anderen ersatzpflichtigen Schaden erfolgt.


Wozu Teilkaskoversicherung?

Was ist versichert?
Die Beschädigung, die Zerstörung und der Verlust des Fahrzeuges und seiner unter Verschluss verwahrten oder an ihm befestigten Teile, und zwar:


• Durch Brand oder Explosion;
• Durch Entwendung, insbesondere Diebstahl, unbefugten Gebrauch durch betriebsfremde Personen, Raub oder Unterschlagung;
• Durch unmittelbare Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung (Elementargefahren);
• Durch Zusammenstoß des in Bewegung befindlichen Fahrzeugs mit Tieren jeder Art;
• Gegen Bruchschäden an der Verglasung des Fahrzeugs und Schäden an der Verkabelung durch Kurzschluss.
• Gewerbliche Kraftfahrtversicherungen Kraftfahrt


Wann kann ich meine KFZ-Versicherung wechseln?

1. Sie schaffen sich ein neues Fahrzeug an. Ob das neu oder gebraucht ist, spielt dabei keine Rolle.

2. Ihre Versicherungsbeiträge werden vom Versicherer erhöht. So lange diese Erhöhung nicht durch eine Höherstufung der Schadensfreiheitsklasse aufgrund eines Schadenfalls geschehen ist, haben Sie nun ein Sonderkündigungsrecht.

3. Zum Ende jedes Versicherungsjahres kann mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Für den Regelfall, dass das Jahr zusammen mit dem kalendarischen am 31. Dezember endet, ist also eine Kündigung zum 30. November möglich.

Gerne unterbreiten wir Ihnen kostenlose Vorschläge für einen Versichererwechsel. Sprechen Sie uns an!